Konferenz Kiew-Jalta, Ukraine, 18.-22. Mai 2011

Wie auf der letzten Mitgliederversammlung in London beschlossen, findet dieses Jahr in Jalta/Ukraine, vom 18. bis 22. Mai ein europäischer Kongress statt.

Viele Top-Redner nehmen teil und aktuelle Themen und Trends werden diskutiert.

Es freut uns besonders, dass wir wie in den Jahren 2010 (London), 2007 (Bukarest) und 2006 (Wien) gemeinsam mit der European Resource Bank sowie erstmals mit dem Europäischen Wirtschaftssenat ein hochinteressantes Programm in Jalta auf die Beine stellen konnten. Unterstützt wird dieser Kongress von unseren amerikanischen Kollegen von Americans for Tax Reforms (ATR), die mit einer größeren Delegation in die Ukraine kommen werden. Optional besteht vor dem eigentlichen Kongress die Möglichkeit, am Programm der Free Market Road Show in Kiew teilzunehmen oder die Veranstaltungen der ATR und des Europäischen Wirtschaftssenats in Jalta zu besuchen.

Die Tagung des Europäischen Wirtschaftssenats befasst sich mit Problemen und Lösungen, vor denen Investoren speziell in Osteuropa stehen können. Welchen Beitrag können PPP-Modelle leisten, wenn es darum geht, den öffentlichen Investitionsstau aufzubauen? Es werden Erfolgsprojekte präsentiert und die Frage Wirtschaftsethik thematisiert. Welche Rolle spielt dabei die EU-Kommission?
Im Tagungsteil der European Resource Bank, der mit dem europäischen Steuerzahlerbund abgestimmt ist, werden eine Vielzahl von wichtigen Steuerzahlerthemen diskutiert. Vorgestellt werden aktuelle Trends und Entwicklungen, Risiken und neue Lösungswege. Wie wirkt sich die Flexibilisierung der Märkte in Nordeuropa bei der Bekämpfung der Kosten der Arbeitslosigkeit aus? Was passiert mit dem Euro und dem US-Dollar? Daneben gibt es wie immer internationale Experten-Workshops und Vorstellung der „Best-Practices“. Wie schaffen es andere Organisationen Reformen, beispielsweise beim Pensionssystem oder Steuern, durchzusetzen? Weitere nützliche Workshops gibt es zu den Themen Spendengewinnung, Kampagnen, Einsatz und Nutzung neuer Medien (bei geringem Budget) sowie neue Veranstaltungsformate.

Um zu vermeiden, dass trotz dieser Fülle von Themen und Angeboten wichtige Steuerzahlerthemen unbehandelt bleiben könnten, haben wir extra ein Zeitfenster unter dem Sammelthema „Steuerzahler Trends in Europa“ reserviert.

Organisatorisch unterstützt und vor Ort betreut wird diese Veranstaltung in Jalta von unserer Steuerzahlerkollegin Larissa Apasova.

Download des Programmes

Taxpayers Association of Europe, Büro München:
Nymphenburger Strasse 118, D-80636 München
Tel.: +49 89 126 00 820 | Fax: +49 89 126 00 847
info@taxpayers-europe.org

Taxpayers Association of Europe, Büro Brüssel:
Walter Grupp, Avenue de la Renaissance 1, B-1000 Brussels
Tel.: +32 2 740 20 38 | Fax: +32 2 740 20 32
info@taxpayers-europe.org